Gewitter auf dem Golfplatz, wie verhalte ich mich richtig?

Wer wird schon gerne unvorbereitet von etwas überrascht? Niemand! Am allerwenigsten wahrscheinlich von einem Gewitter, denn dies kann böse enden. Daher ist es nicht das Schlechteste, sich bereits im Vorfeld mit den wichtigsten Grundregeln bei Unwetter vertraut zu machen.  

Ein Blick zum Himmel hilft mitunter, von den unliebsamen Wetterkapriolen eines Gewitters verschont zu bleiben. Denn droht ein Unwetter, kündigt es sich an. Erste Anzeichen sind Haufen- oder Quellwolken, die zunächst wie Blumenkohl oder Zuckerwatte aussehen, in Bewegung sind und sich auftürmen. Verbunden mit aufkommendem Wind, manchmal auch Wetterleuchten oder noch entfernt klingendem Donnergrollen sind dies die ersten Vorboten.

Droht ein Gewitter, sollte man unbedingt rechtzeitig Schutz suchen und in keinem Fall auf den letzten Drücker handeln, indem man sich bspw. verleiten lässt, „noch schnell“ das angefangene Loch zu Ende zu spielen. Dies könnte gefährlich enden. Golfplätze gehören aufgrund der Landschaftstopografie durch z.B. einzelne Bäume, freistehende Baumgruppen, Erhöhungen und Kuppen, etwaigen Hochspannungsmasten und den metallenen Fahnenstangen auf den Grüns zu den risikoreicheren Arealen eines möglichen Blitzeinschlages. Hinzu kommt die Ausdehnung des Areals und die mitunter große Entfernung zum Clubhaus oder zu einer Schutzhütte.

Die Entfernung eines Gewitters kann grob abgeschätzt werden. Der zeitliche Abstand zwischen Blitz und Donner in Sekunden dividiert durch 3 entspricht der Entfernung des Gewitters in Kilometern zum eigenen Standort.

Grundregeln bei Gewitter

Wie verhalte ich mich also richtig, wenn noch 30 Sekunden zwischen Blitz und Donner liegen und das Gewitter somit ca. 10 Kilometer entfernt ist:

  • Begib´ dich sofort und zügig ins Clubhaus, sofern dieses zeitnah erreichbar ist. Andernfalls sollte die nächstgelegene Blitzschutzhütte aufgesucht werden.  Blitzschutzhütten haben eine Fangeinrichtung auf der höchsten Stelle der Hütte und bieten einen guten Schutz vor einem Unwetter mit Blitz & Donner.
  • Lass´ dein Golfbag, deine Golfschläger und deinen Trolley zurück. Halte Abstand zu anderen, gehe einzeln – nicht in der Gruppe – und berühre deine Spielpartner nicht.
  • Halte beim Gehen mindestens 10 m Abstand zu Bäumen, Baumgruppen und meide Erhebungen, wie z.B. Hügelkuppen und auf jeden Fall auch die Nähe zu Hochspannungsmasten. Berühre keine Schutz-/Fangzäune oder Stangen

Liegen noch 3 Sekunden zwischen Blitz und Donner, ist das Gewitter in unmittelbarer Nähe und es droht erhöhte Gefahr, durch einen Blitzeinschlag verletzt zu werden. Was nun?

  • Zögere nicht und gehe in die Hocke, mach´ dich so klein wie möglich, halte die Arme und Beine möglichst eng am Körper. Nimm‘ die sogenannte Gewitter- Schutzhaltung ein. Wenn möglich, am besten in einer Mulde (Tipp: auch Sandbunker können geeignet sein).
  • Halte dabei mindestens 3 Meter Abstand von anderen Personen und allen metallischen Gegenständen wie Golfschläger, dem Golfbag, dem Golftrolley etc.

Ähnliche Beiträge

Gewinner Pokal

Hast du unsere Gewinner Golfplätze schon gespielt?

1, 2, 3, 4, 5, unserer Golfanlagen haben auch in diesem Jahr top Bewertungen beim...